Brustvergrößerung – Das Implantat zur persönlichen Selbstaufwertung

Für viele Freuen bedeutet die Brustvergrößerung eine Aufwertung ihres Selbstwertgefühls – dank heutigem technologischem medizinischem Standard kein Problem mehr.
In der ca. 1-2 Stunden dauernden Operation werden Silikon-Implantate in die Brust eingesetzt, die unter den Brustmuskel gesetzt werden.
Damit man den Hautschnitt nach Brustvergrößerung allerdings nicht erkennt und sich somit vor unangenehmen Fragen rettet, ist es mittlerweise gängige Praxis den Schnitt in der Achsel anzusetzen und das Implantat von dort einzuführen.

Solch eine Operation ist eine folgenreiche Entscheidung für die Frau und sollte mit viel Bedacht getroffen werden:
Bevor man sich an eine Klinik wendet, können sich Frauen anonym im Internet in zahlreichen Foren mit dieser Entscheidung auseinandersetzen, Erfahrungsberichte einsehen und Informationen zu den bestehenden Risiken sammeln.
Die Preise für eine Brustvergrößerung können zwischen 3000-7000 Euro variieren und hängen stark von der jeweiligen Honorierung des Arztes und der betreffenden Klinik ab.